CROSSMEDIALES MARKETING – ENTDECKE NEUE POTENZIALE

Lange stand der E-Commerce im direkten Gegensatz zum stationären Einzelhandel. Spätestens seit Corona hat aber ein Umdenken stattgefunden, ob nun gewollt oder nicht, andere oder weitere Vertriebsmöglichkeiten mussten her. Klassische Händler sind nun nicht mehr nur stationär, sondern auch im E-Commerce unterwegs – sie nutzen die Vertriebswege off- und online. Beim crossmedialen Marketing handelt es sich um einen strategischen Ansatz, die (potenziellen) Kunden auf mehreren Kommunikationskanälen mit jeweils angepassten Inhalten anzusprechen. Dabei können Off- und Online-Maßnahmen miteinander verknüpft werden. Wichtig dabei: Jeder Kanal hat unterschiedliche Anforderungen und Eigenschaften. Die Werbebotschaft muss daher individuell an das Netzwerk oder die Plattform angepasst sein, damit möglichst viele Touchpoints erreicht werden können.

KEIN MARKETING OHNE STRATEGIE!

Soweit vorhanden, bietet es sich aus wirtschaftlicher Perspektive an eine enge Verbindung zwischen E-Commerce und stationärem Handel zu halten oder sich ganz auf den Bereich Online zu fokussieren. Vorteile des klassischen Einzelhandels können bspw. genutzt werden, indem Online-Bestellungen portofrei in die Filiale deiner Wahl geliefert werden oder Kunden ein spezielles Angebot, das sie online erhalten, im Ladengeschäft einlösen können. Durch crossmediales Marketing ergeben sich neue Chancen, Inhalte über verschiedene Kommunikationskanäle zu verbreiten und den Kunden stärker und öfter miteinzubinden. Das kann zum einen zu einer Identifikation und Bindung zwischen dem Kunden und dem Produkt und Unternehmen führen, aber auch natürlich zur Umsatzsteigerung.

VORTEILE

  • höhere Markenpräsenz

  • höhere Identifikation mit dem Produkt oder dem Unternehmen

  • Steigerung der Conversion Rate

  • bei richtiger Planung weniger Aufwand, da Inhalte leicht adaptiert werden können

WIE ALSO VORGEHEN?

Damit die Verknüpfung der Kanäle funktioniert, sollte die Kampagne zeitlich und inhaltlich an den jeweiligen Kanal und die Zielgruppe angepasst sein. Das Hauptziel einer crossmedialen Kampagne lautet Sichtbarkeit. Eine Kernbotschaft wird gleichzeitig in unterschiedlichen Formaten auf mehreren Kanälen vermittelt. Wie viele Kanäle für eine crossmediale Kampagne genutzt werden, ist erstmal egal, per Definition, aber mindestens zwei. Diese können bspw. sein:

Was die Kombinationsmöglichkeiten von Medientypen, Kommunikationskanälen und -strategien anbelangt, sind im crossmedialen Marketing keine Grenzen gesetzt. Als externes Team übernehmen wir nicht nur die Kampagnensteuerung für dich, sondern entwickeln sie auch (weiter) und beraten dich natürlich auch bei der Auswahl deiner Kanäle – eben passgenau auf deine Unternehmensbedürfnisse zugeschnitten. Dabei halten wir stets den Blick auf Zielerreichung und Performance gerichtet.

Wann starten wir gemeinsam durch? Vereinbare noch heute deinen Termin.